Eine sehr wichtige Zutat in der klassichen Kärntner Küche ist der Bröseltopfen. Hier bei handelt es sich um einen spezielle Art des Topfen; Nach vollendete Reifung wird der Topfenbruch mit der Käsenharfe geschnitten und anschließend nachgewärmt. Anschließend wird der Topfen händisch gepresst und abgefühlt oder sofort verarbeitet.