IM BRAUT-RAUSCH

Veröffentlicht von: am 30. März 2012

Unterwegs in den Hafen der Ehe.

Im April diesen Jahres ist es soweit. Model und Moderatorin Regina Kail wird sich mit ihrem Freund Michael Urban, ebenfalls Model, trauen und in den Hafen der Ehe einlaufen.

Für die neue Ausgabe der blütezeit haben die beiden bei dem Hochzeitsmode-Shooting schon mal testen können, wie man sich als Brautpaar so fühlt. Und zwar mehr als wohl, das hat man sofort gespürt und vor allem gesehen. Ein sich liebendes Paar, das sich so sehr auf den großen Tag freut und das diesen nach dem Shooting noch weniger erwarten kann. Das Ergebnis sind märchenhaft bezaubernde und verführerische Bilder einer betörend schönen Braut, einem wunderbaren Hochzeits-Paar und einer beeindruckenden Brautmode. Den magischen Rahmen lieferten die Prunkräume der Wiener Albertina, die auch für Hochzeiten buchbar sind. Fotograf Marko Dusak von SpinakerGraphics hat Regina und auch Michael in diesen geschichtsträchtigen Räumen sensationell in Szene gesetzt und der neuen blütezeit  das neue Frühjahrsgesicht gegeben.

Regina Kail ist gestandene Kärntnerin und erfolgreiches Model. Zudem moderiert sie bei ATV das Wetter. Heiraten war allerdings nicht immer ein Traum von ihr. „Als kleines Mädchen ja, dann mal eine ziemlich lange Zeit nicht. Das war immer ein eher ambivalentes Gefühl. Jetzt fühlt sich der Gedanke daran nur gut an.“

Regina und Michael haben sich klassisch über die Arbeit kennen gelernt. Beide sind gut gebuchte Models, Regina erinnert sich an die Anfänge ihrer Beziehung. „Wir kennen einander seit 14 Jahren vom Modeln. Gefunkt, wie man so schön sagt, hat es aber erst vor beinahe zwei Jahren. Dann aber schnell und intensiv …“

Ihre Beziehung hatte durchaus auch ihre schwierigen Zeiten, aber beide waren sich immer einig, dass sich das Kämpfen um ihre Liebe lohnt: „Wir haben in den schwierigen Momenten in den letzten beiden Jahren immer auf einander gehört, nicht die Nerven geschmissen und uns dann beide gemeinsam daran gemacht, es besser zu gestalten. Das hat uns beiden das klare Gefühl gegeben, auch unsere Zukunft gemeinsam mehr als meistern zu können, gemeinsam leben zu wollen und als logische Konsequenz zu heiraten.“