KASNUDEL WORKSHOP

Veröffentlicht von: am 2. März 2011

A Dirndl, dås nit krendln kånn, kriagt kan Månn…

Das wollten wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen und so machten wir uns neugierig auf den Weg nach Arriach, um die Kunst des Krendelns zu lernen.

Rezept

Einer alten Kärntner Volksweisheit nach ist das Krendeln (so wird das Verschließen einer Kasnudel genannt) maßgeblich daran beteiligt, ob ein Dirndl einen Mann bekommt. Hält die Nudel dicht, ist das Mädchen heiratswürdig. Wenn nicht – eine Vermutung an dieser Stelle – geht sie wohl in die große weite Welt hinaus und führt ein lasterhaftes Leben.
Und wenn sich die erotischen Bande zwischen Bauer und Bäuerin später einmal etwas abgekühlt haben, so bleibt den Männern immer noch die Hitze der Kasnudeln, wenn die Bäuerin über den Hof ruft: „Kemt‘s lei bald, kemt‘s lei bald, de Nudl wern kalt, de Nudl wern kalt!“

Zum Krendeln nimmt man die geschlossene Nudel in die linke Hand und drückt Stück für Stück den Teigkamm von rechts nach links.

Zum Krendeln nimmt man die geschlossene Nudel in die linke Hand und drückt Stück für Stück den Teigkamm von rechts nach links.


Teigkreise in die Hand, mit der Topfenmasse füllen, Nudel verschließen, darauf achten, dass der Topfen nicht bis an den Rand reicht, Teig lässt sich sonst nicht schließen!

Teigkreise in die Hand, mit der Topfenmasse füllen, Nudel verschließen, darauf achten, dass der Topfen nicht bis an den Rand reicht, Teig lässt sich sonst nicht schließen!

Die Schönsten!

Die Schönsten!


Einmal angefangen, sind wir nicht mehr zu stoppen!

Einmal angefangen, sind wir nicht mehr zu stoppen!

Ab ins heiße Salzwasser, aber nicht kochen, nur ziehen lassen!

 

[issuu layout=http%3A%2F%2Fskin.issuu.com%2Fv%2Flight%2Flayout.xml showflipbtn=true pagenumber=56 documentid=110329151739-163686431a714a22979838a7dc9d20d3 docname=pleamle_magazin_online_06 username=Pleamle loadinginfotext=Pleamle%20Magazin%20Nr%206 width=580 height=420 unit=px]