Pleamle Bus goes Leogang

Veröffentlicht von: am 6. Dezember 2010

Ein Bus, fesche Models aus Kärnten, 2 Lagen Villacher Bier und ein Pinzgauer Ziel: Pleamle Modenschau im Salzburger Hof, Leogang!

Da Kärntens Kultlabel weit über die südlichen Landesgrenzen schwer angesagt ist, war es nun auch endlich an der Zeit die neue Kollektion unseren Salzburger Nachbarn zu präsentieren. So kämpfte sich die Pleamle Modelcrew inkl. Daniel Derler letzten Freitag durch den Schnee, um ins schöne Pinzgau  nach Leogang zu reisen, natürlich im eigenen Pleamle Bus, der Firma Springer Reisen. Ziel sollte der Salzburger Hof sein, der im Zuge des Leoganger Skiopenings und einer Presseeinladung, Austragungsort der Pleamle Modenschau sein sollte.

Gastgeber und Chef, Toni Hörl und seine Frau Anneliese, beide begeisterte Pleamle Fans, inszenierten drei Tage lang ein wahres Wohlfühlprogramm für Journalisten aus Österreich und Deutschland. Wellnessen im Spa, Skifahren sowie Schneeschuhwandern auf die eigene Alm standen am Programm.

Höhepunkt am Freitag Abend war die Modenschau; mit einer gscheiten Portion Kärntner Charme und viel alpinen Flower Power präsentierten die Pleamle Models die neue Kollektion.

Der Salzburger Hof du Pleamle; Zwei Unternehmen die nicht besser zusammen passen könnten; Beide vereinen Tradition mit Moderne und leben dies in authentischer Art und Weise. Und da die Models auch mal ein bisschen Erholung brauchen, waren sie gleich das ganze Wochenende in Leogang.

Auf viel Holz, Stein und Wärme trift man im Holzleog, dem neuen Teil des Hotels.  Zwei Spa- und Wellnessbereiche laden zum Relaxen ein und nicht zu letzt die oprtimale Lage des Hauses, lassen alle Urlauberherzen höher schlagen. Denn nur 142 Schritte trennen das Hotel mit der Talstation der Asitzbahn, Ausgangspunkt der Skischaukel Saalbach Hinterglemm Leogang.

Kulinarische Köstlichkeiten aus der Kärntner Heimat durften natürlich auch nicht fehlen;

So fand Samstagnachmittag eine Salami Verkostung der Firma Bergwild statt. Das junge Klagenfurter Unternehmen macht es sich zur Aufgabe Wilddelikatessen auf höchstem Niveau zu produzieren. Ein überdurchschnittlich hoher Wildbretanteil, ausschließlich biologische Zutaten  sowie eine extrem schonende Zubrereitungsmethode sind Garanten für wahre Gaumenfreuden. Gschmeckt hats allen wie man sieht:

Bis zum nächsten Mal im Salzburger Hof, Leogang.

Externe Links:
Salzburger Hof Leogang – Hotel der aktiven Genießer
Bergwild – Natur ist der Luxus der Zukunft
Springer – Reisen erleben