Kärntens Küchenschätze gesucht

Veröffentlicht von: am 4. November 2010

Das Pleamle-Magazin und die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN suchen Rezepte aus der Kärntner Küche.

Jeder kann sie selbst direkt auf der Homepage von Pleamle verfassen. Wir prämieren: Wer schreibt das beste Weihnachtskeksrezept?

©KÄRNTNER REGIONALMEDIEN

Gesucht ist das einfache, regionale Rezept aus Omas und Mamas Küche. Die Kasnudel aus dem Gailtal, die aus dem Drautal oder aus dem Gegendtal. Welche Unterschiede gibt es? Gesucht sind die Rezepte aus dem privaten Schatz der Familien. Gesucht sind eigene Rezeptkompositionen mit regionalen Grundprodukten. Das Pleamle-Magazin archiviert mit Unterstützung der KÄRNTNER REGIONALMEDIEN den Küchenschatz Kärntens.

Sasaka. Daniel Derler, innovativer Herausgeber des Lifestyle-Magazins mit internationalem Flair und moderner Bodenhaftung, hat sich schon einmal um einen köstlichen Kärntner Schatz gekümmert. Er sammelte Sasaka-Rezepte quer durch das Land und brachte zum Villacher Kirchtag nicht nur ein Rezeptheft auf den Markt, er rief auch zu einer großen Sasaka-Verkostung auf.

Rezepte sammeln. Jetzt hat das Pleamle-Magazin auf seiner Homepage ein Rezeptarchiv aufgebaut. Simone Kumhofer, Leiterin der online-Plattform zu den KÄRNTNER REGIONALMEDIEN: „Benutzerfreundlich und einfach. Wir haben auf unserer Homepage Menü-Rezepte eingebaut. Einfach dort anklicken und schon kann man sein eigenes Rezept samt Autor und Foto ins Netz stellen.“ Daniel Derler: „Uns ist es egal, ob wir 20 Kasnudelrezepte erhalten, spannend ist, so sehen wir dann die Unterschiede.“ Innerhalb kürzester Zeit wird so der größte Online-Rezepteschatz Kärntens aufgebaut und jeder hat darauf Zugriff. Über die Homepage lässt sich aber auch jedes der fünf bisher erschienenen Pleamle-Magazine abrufen.

© KÄRNTNER REGIONALMEDIEN

Rezept des Monats. Der Chefredakteur der KÄRNTNER REGIONALMEDIEN Peter Lexe wird als das Gewissen der Kärntner Küche auftreten und die Eingabe der Rezepte überwachen und monatlich ein besonders originelles Rezept herausgreifen. Der Einsender wird mit seinem Rezept in den KÄRNTNER REGIONALMEDIEN präsentiert und erhält zudem eine exklusive Pleamle-Kochschürze.

Weihnachtskekse. Wer liefert uns das beste und originellste Rezept aus der Kärntner Keksbackstube? Schreiben Sie es selbst in das Pleamle-Online-Archiv und senden Ihr bestes Keksfoto ein.

Erhalten. „Die Tradition soll erhalten werden, in Zeiten von Fast Food gehen uns einfach zu viele alte Rezepte verloren“, meint Daniel Derler, selbst ein begeisterter Hobbykoch. Prokurist Thomas Springer, Marketingchef der KÄRNTNER REGIONALMEDIEN: „Die Erhaltung der Raffinessen unserer Kärntner Küche gehört zur Identität unserer Illustrierten. Das ist unsere Stärke, die wir in dieser tollen Aktion ausspielen können.“ So einfach geht das: www.pleamle-magazin.com aufrufen und schon ist man mitten drin.

Weihnachtskekse aus der Kärntner Adventkuchl. Schreiben Sie gleich selbst Ihr bestes Kekserezept aus Ihrer privaten Adventkuchl in die Onlineplattform www.pleamle-magazin.com. Das originellste Rezept wird nicht nur in der  Ausgabe am 02. Dezember 2010 der KÄRNTNER REGIONALMEDIEN  von Peter Lexe vorgestellt, der Einsender erhält zudem eine exklusive Kochschürze von Pleamle.